Donnerstag, 13. Januar 2011

Angefangen ...

... hat es mit einem olivgrünen Jersey, dezent getreift und leicht gecrasht, vor meinem selbstauferlegten Stoffkaufverbot mal auf dem Stoffmarkt gefunden und sofort mitgenommen. So ein Stoff, von dem ich sage "der hat was" und den ich dann immer wieder aus dem Schrank hole und mich dann nicht zu zerschneiden traue, denn mir könnte ja noch etwas besseres einfallen, was ich daraus nähen möchte...

Bis dann der Tag der Schuleinführung meines Jüngsten nahte. Und vor so einem Termin werde ich recht schnell kreativ. Ein ganz schlichtes Kleid sollte es werden, damit der Stoff auch gut wirkt.

Basis war mein Lieblingsshirtschnitt aus der Ottobre, der mit Platz für etwas mehr Oberweite. Als Tunika hatte ich ihn schon verlängert, warum nicht noch ein Stückchen länger als Kleid...

Nun haben aber dünne Jerseys die Eigenschaft, recht transparent zu sein, für einen solchen Sommertag ein wenig zu durchscheinend fand ich. Da kam mir die Idee mit dem Unterkleid und als praktisch denkende Frau natürlich eins, das auch solo tragbar wäre. Die Spitze wartete schon länger auf ihre Verwendung und farblich passender Jersey war auch noch (fast) ausreichend vorhanden. 



  























 Aus den Resten entstand ein dünner Schal und fertig war ich...




 

Hier erkennt man Stoff und Farbe recht gut.









Aber der Herbst nahte, das Kleid war zu schade, im Schrank auf den nächsten Sommer zu warten. Also Schnitt wieder rausgekramt, dazu den schwarzen Jersey. Und schon hatte das olivgrüne Kleid ein warmes Unterkleid.



Nun wurde es Winter ... ich hatte kurze Röcke mit dicken Strumpfhosen für mich entdeckt ... und mich grinsten ein paar schwarz-graue Winterstiefel an und wollten unbedingt zu mir. Aber das schwarze Kleid allein ist nicht sehr warm ... Also wieder mal Stofflager gesichtet ... und diesen grau-anthrazit-geringelten Sweat gefunden, der so wunderschön angeraut ist.

Auch so ein Reststück, das schon immer nach Kleid schrie, aber nicht groß genug war für ein Kleid mit langen Ärmeln ... jetzt war sein Einsatz gekommen...

Ja, ich bin noch am zupfen ... 
Und kalt war es ohne Jacke ... bbbbrrrrrrrrr

Kommentare:

  1. Hallo! Schön ist es bei Dir. Hab Dich gleich mal abonniert und verlinkt, war das ok?
    Danke für Deinen Kommentar bei mir, ich hoffe, wir lesen uns jetzt öfter ;-)
    Lieben Gruß!
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karina,

    vielen Dank. Noch ist es ein Anfang, zumindest der Nähblog, aber er soll wachsen ... so die Zeit es zulässt...

    Klar darfst Du mich verlinken, ich hab Deinen Link bei der Trolljente gesetzt, damit ich schneller im Bilde bin.

    AntwortenLöschen
  3. Welch ein wunderschönes Kleid, die Farben sind ein Trauim!Ich wollte, ich könnte nähen und sowas dann auch tragen samt Stiefeln...Herzlich grüßt Sunni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sunni,

    herzliche Grüße zurück. Ich denke, Nähen kann man lernen, einfach anfangen und sehen, was als nächstes kommt ... aber es macht süchtig...

    AntwortenLöschen