Sonntag, 3. Juli 2011

Fertig ...

... ist in dieser Woche und an diesem regnerischen Wochenende so einiges geworden. Aber leider gießt es draußen aus Kannen und die dicken Regenwolken lassen nicht einmal genug Licht in die Wohnung, um halbwegs brauchbare Spiegelfotos zu machen. Aber so hab ich wenigstens kein schlechtes Gewissen, wenn ich an diesem Wochenende nur ein Stubenhocker bin.

Aber ich freu mich darüber, was ich alles geschafft habe, nämlich:

- das Top passend zum am Mittwoch gezeigten Rock und ein dunkelbraunes Top gleich dazu,

- ein nougatbraunes T-Shirt passend zu dieser Kombi für nicht ganz so heiße Tage,

- ein Top aus schlammgrauem Jersey, der ziemlich flatterich und damit schwer zu nähen ist. Aber dieses Top soll den Ausschnitt eines Kleides mit Wickelausschnitt entschärfen, denn der Kontrast zwischen meiner Sportlerbräune oben und dem weißen Dreieck darunter ist mir im Moment zu groß.

Noch angefangen habe ich einen olivgrünen Jerseyrock, der zu meiner Shirtsammlung gut passt. Uni war er mir aber zu langweilig, so dass ich gestern noch Farben und Schablonen rausgekramt habe.

Die Idee habe ich aus einer älteren Ottobre, aus dieser Zeit war auch noch ein Rest der Tortendeckchen übrig.
Und so wartet der Rock jetzt aufs Fixierbügeln. Die Farbe ist irgendwie zwischen der auf beiden Fotos, ich krieg sie heute nicht besser aufs Bild.














Zwischendurch habe ich immer mal wieder ein Stückchen Nähzimmer aufgeräumt und diverse Uvos wieder vorgekramt. Unter anderem eine angefangene Wickeljacke aus schwarzem Nicky, genau das richtige Teil, um das schlammgraue Kleid an kühleren Sommerabenden zu ergänzen, nur damals mindestens eine Größe größer zugeschnitten.

Ich wer mich wohl als erstes jetzt ans Trennen der Jacke machen, auch wenn der Rock reizt, weil er so schnell genäht ist. Aber schwarz muss einfach bei Tageslicht sein. Oder habt Ihr Tips, wie man schwarz auch abends gut sehen kann.

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee, die Geschichte mit der Tortenspitze - als ich das erste Foto gesehen habe, habe ich mich aber schon ein wenig erschrocken - was macht sie denn nun bloß? O.O - aber es sieht einfach toll aus, auch in den Farben...
    Schwarz geht übrigens auch bei Dunkelheit, wenn Du eine Tageslichtleuchte hast - ich möchte auf meine jedenfalls nicht mehr verzichten - auch nicht bei Sonnenschein ;)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag,
    Liese

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Trotendeckendruck ist ja ne super Idee! Das Ergebnis sieht klasse aus und ich liebe so Sachen, die man spontan machen kann, weil die Wahrscheinlichkeit, alles da zu haben groß ist... Toll!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liese,

    vielen Dank für den Tip mit der Tageslichtlampe, ich werde wohl demnächst mehr am Küchentisch sitzen ... darüber sind solche Glühlampen und idabei fällt mir ein, dass da auch die Fotos bei Lampenlicht relativ farbteu werden.

    Und nachdem ich das wusste, hab ich doch nicht mehr getrennt, sondern Kultur am Nachmittag genossen, die schwarze Jacke wird auch abends noch fertig.

    Hallo Paula,

    Tortendecken hab ich normalerweise nicht vorrätig, die gibt es bei mir nur als Rest vom letzten Shirtdruck ... aber wozu hat Frau große Schubladen für Bastelzeug ... ;-)

    Liebe Grüße von der Trolljente

    AntwortenLöschen
  4. ganz große Klasse dieser Rock! Hätte Lust sofort loszugehen und das auch zu machen....

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen